Hilfe zur Stellungnahme –
Möglichkeit zum Einspruch und Musterschreiben

Bei der Genehmigung von Windvorrangflächen und industriellen Windkraftanlagen kommt es i.d.R. zu einem sogenannten öffentlichen Genehmigungsverfahren. Bei einem öffentlichen Genehmigungsverfahren ist die Bevölkerung aufgefordert, sich mit den dann öffentlich ausliegenden Plänen zum Vorhaben selbst zu befassen. Ist man aufgrund verschiedener Aspekt mit dem geplanten Vorhaben nicht einverstanden, so ist eine Stellungnahme samt Widerspruch abzugeben. Denn nur so kann man sich bei später zu erwartenden Störungen und gesundheitlichen Beeinträchtigungen sein Klagerecht sichern. Wer nicht widersprochen hat kann später auch nicht mehr klagen. Man sollte daher meinen, dass eine solch wichtige Offenlage in den Medien und Gemeinden entsprechend publik gemacht wird. Leider ist das Gegenteil der Fall und so bekommt die Bevölkerung oft nichts von diesen Plänen im Zusammenhang mit einer massiven Veränderung des eigenen Lebensraumes mit, kann somit nicht widersprechen und hat am Ende keine Möglichkeit mehr bei Störungen und gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu klagen.

Der Einspruch kann in der Zeit vom 11. März 2019 (erster Tag) bis 10. Mai 2019 (letzter Tag) bei folgenden Behörden eingereicht werden:

Regierungspräsidium Kassel, Geschäftsstelle der Regionalversammlung Nordhessen, Steinweg 6, 34117 Kassel
Stadt Korbach, Prof.-Kümmell-Straße 9, 34497 Korbach
Gemeinde Willingen, Waldecker Straße 12, 34508 Willingen

Wir stellen Musterstellungnahmen zur Verfügung, die direkt für den eigenen Widerspruch verwendet werden können.

Musterbrief_1 mit Einfügemodus

Musterbrief_2

Musterbrief_3

Musterbrief_4

Musterbrief_5

Musterbrief_6

Musterbrief_7

 

Anregungen und Argumente

Argumente zum Einfügen in den Brieftext

Anregungen zu Fragen und Bitten um Informationen

Ärzte für Immissionsschutz Argumente

Bemerkungen und weitere Argumente